AGB

 

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR DIE NOMADWEEK & NOMADWEEK WORKATION


BITTE LESE DIE AGB AUFMERKSAM DURCH, BEVOR DU EINE BUCHUNG DURCHFÜHRST. BEI FRAGEN WENDE DICH GERNE DIREKT AN UNS.

 

1. VERTRAGSGEGENSTAND

1.1. Diese AGB regeln das Verhältnis von der Teilnehmerin / dem Teilnehmer (im folgenden Teilnehmer genannt) an der Veranstaltung Nomadweek des Anbieters, der Haas Link Tischer GbR, Fährstr. 35, 21107 Hamburg (im folgenden Veranstalter genannt). Alle Teilnehmer erkennen in diesem Zuge diese AGB als rechtlich bindend an. 

1.2. Ziel, Inhalte, inkludierte Leistungen, Ort, Coaches sowie Kosten etc. sind in der Workshop-Beschreibung enthalten.

1.3. Die Dauer der Nomadweek ist bei der Buchung beschrieben. Der Veranstalter ist nicht verantwortlich für die Anreise der Teilnehmer sowie Haftungsansprüche aller Art, die sich aus der Anreise ergeben.

2.ANMELDUNG/ANMELDEBESTÄTIGUNG

2.1 Die Anmeldung zur Nomadweek erfolgt online (über die Website www.nomadweek.de)

2.2. Die Anmeldungen werden in chronologischer Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Das Vertragsverhältnis kommt erst mit einer Teilnahmebestätigung per Email durch den Veranstalter zustande. Es besteht kein Anspruch auf einen Teilnahmeplatz. Der Veranstalter ist berechtigt, Anmeldungen ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

3. DATENSCHUTZ

3.1 Die bei der Anmeldung erfassten Daten werden gespeichert und verarbeitet. Die Kundendaten werden ausschließlich für administrative Zwecke sowie zu Gründen der Abrechnung und für Kundeninformationen (z.B. weitere Kursangebote) verwendet. Dies inkludiert auch die Weiterreichung der Daten an unmittelbare Kooperationspartner des Veranstalters. Die Weiterreichung an sonstige Dritte sowie die Veräußerung von Kundendaten erfolgt ausdrücklich nicht.

3.2. Die erhobenen Daten werden insbesondere für die Nachbereitung von Workshop-Veranstaltungen genutzt, um Teilnehmer über Inhalte, Newsletter o.ä. zu informieren. Der Teilnehmer kann dieser Form der Verwendung seiner Daten jederzeit ohne Angabe von Gründen in schriftlicher Form (Email, Brief) widersprechen.

3.3 Die im Zusammenhang mit der Teilnahme an der Veranstaltung gemachten Fotos & Filmaufnahmen können vom Veranstalter ohne Anspruch auf Vergütung verbreitet und veröffentlicht werden. Mit der Anmeldung an der Veranstaltung willigt der Teilnehmer einer Veröffentlichung von Fotos & Filmaufnahmen zu diesem Zweck ein.

4. RÜCKTRITTSMÖGLICHKEITEN DER TEILNEHMER

Um eine möglichst hohe Planungssicherheit sowohl für den Veranstalter als auch die Teilnehmer zu erzielen, gelten für die Teilnehmer folgende Rücktrittsmöglichkeiten:  

4.1.  8 oder mehr Wochen vor dem Start der Nomadweek: 100% Erstattung der Teilnahmegebühr.

4.2. 8 - 5 Wochen vor dem Start der Nomadweek: 50% Erstattung der Teilnahmegebühr.

4.3. 5 oder weniger Wochen vor dem Start der Nomadweek: Keine Erstattung der Teilnahmegebühr.

4.4. Sollte der Teilnehmer - egal aus welchem Grund- zu einem angemeldeten Seminar bzw. Workshop nicht erscheinen und erfolgte kein Antrag auf einen Rücktritt innerhalb der oben genannten Fristen, ist die volle Teilnahmegebühr fällig.

5. ÄNDERUNGEN / ABSAGE / AUSSCHLUSS

5.1. Der Veranstalter ist berechtigt, die Nomadweek zeitlich und räumlich zu verlegen oder abzusagen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird oder ein Fall von höherer Gewalt (Krieg, Politische Unruhen, Epidemien, Naturkatastrophen etc.) eintritt. Der Veranstalter ist bemüht, dass dies 4 Wochen vor Beginn der Veranstaltung den Teilnehmern bekannt gegeben wird.

5.2. Dem Veranstalter steht es jederzeit zu, Coaches auszutauschen oder Kursinhalte zu verändern.

5.3. Sollte eine terminliche Verlegung oder Absage der Veranstaltung erfolgen, so können die Teilnehmer zwischen der Teilnahme an der Ersatzveranstaltung oder der Rückerstattung bereits gezahlter Teilnahmegebühren wählen.

5.4. Die Geltendmachung weiterer anfallender Kosten (Stornierungs- und/oder Reisekosten) sowie Schadensersatz ist ausdrücklich ausgeschlossen. Die Rückerstattung ist ausschließlich auf etwaig bereits gezahlte Teilnahmegebühren beschränkt.

5.5. Dem Veranstalter steht es jederzeit zu, bei Fehlverhalten (Gewalt, sexistische oder rassistische Äußerungen, Drogenkonsum) eines Teilnehmers oder bei Gefährdung anderer Teilnehmer durch einen Teilnehmer, diesen von der Veranstaltung auszuschließen. In diesem Fall erfolgt keine Erstattung der Teilnahmegebühr.

6. ZAHLUNGEN

Zahlungen erfolgen per Banküberweisung an den Veranstalter

7. HAFTUNG

7.1. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung hinsichtlich Aktualität, Vollständigkeit oder Richtigkeit der Workshop- und Kursinhalte. Ebenso übernimmt der Veranstalter keine Haftung in Bezug auf das angestrebte Lernziel der Teilnehmer. Die Haftung des Veranstalters ist beschränkt auf grobe Fahrlässigkeit sowie Vorsatz wobei es sich um für einen Kurs / Workshop vorhersehbare typische Schäden handeln muss.

7.2. Der Teilnehmer erkennt einen Haftungsausschluss der Veranstalter für Schäden oder Verluste jeglicher Art an. Der Teilnehmer wird gegen den Veranstalter keinerlei Ansprüche wegen Schäden und Verletzungen jeglicher Art geltend machen, die durch die Teilnahme an der Nomadweek entstehen können.

8. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

8.1. Sind oder werden einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam, so bleibt die Gültigkeit der AGB im Übrigen unberührt. Ungültige Bestimmungen sind einvernehmlich durch solche zu ersetzen, die unter Berücksichtigung der gemeinsamen Interessenlage den gewünschten wirtschaftlichen Zweck zu erreichen geeignet sind. Entsprechendes gilt für die Ausfüllung von Lücken, die sich in diesen AGB etwa herausstellen könnten.

8.2 Änderungen und Ergänzungen dieser AGB sowie dessen Aufhebung bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform. Das gleiche gilt für eine Abbedingung dieser Schriftformklausel.

8.3 Diese AGB unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Erfüllungsort ist Hamburg, Gerichtsstand – soweit rechtlich zulässig – ist Hamburg.

 

ALLEGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN
DER NOMADWEEK ACADEMY

 

1. Geltungsbereich

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB") der Nomadweek Academy (nachfolgend "Lizenzgeber") gelten für alle Verträge über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen Daten, die in digitaler Form hergestellt und bereitgestellt werden (digitale Inhalte), die ein Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend "Lizenznehmer") mit dem Lizenzgeber hinsichtlich der vom Lizenzgeber auf seiner Webseite und über Teachable vertriebenen, dargestellten digitalen Inhalte abschließt. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Lizenznehmers widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.

1.2 Vertragsgegenstand ist die Überlassung der vom Lizenzgeber angebotenen digitalen Inhalte an den Lizenznehmer in elektronischer Form unter Einräumung bestimmter, in diesen AGB genauer geregelten Nutzungsrechte.

1.3 Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

2. Vertragsschluss

2.1 Die auf der Webseite des Lizenzgebers und über Teachable vertriebenen, veröffentlichten Inhalte stellen keine verbindlichen Angebote seitens des Lizenzgebers dar, sondern dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Lizenznehmer.

2.2 Der Lizenznehmer kann das Angebot über das auf Teachable integrierte Online-Bestellformular abgeben. Dabei gibt der Lizenznehmer, nachdem er die ausgewählten Inhalte in den virtuellen Warenkorb gelegt und den elektronischen Bestellprozess durchlaufen hat, durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die im Warenkorb enthaltenen Inhalte ab.

2.3 Der Lizenzgeber kann das Angebot des Lizenznehmers innerhalb von fünf Tagen annehmen,

  • indem er dem Lizenznehmer eine schriftliche Auftragsbestätigung oder eine Auftragsbestätigung in Textform (Fax oder E-Mail) übermittelt, wobei insoweit der Zugang der Auftragsbestätigung beim Lizenznehmer maßgeblich ist, oder
  • indem er dem Lizenznehmer die bestellten Inhalte überlässt, wobei insoweit der Zugang beim Lizenznehmer maßgeblich ist, oder
  • indem er den Lizenznehmer nach Abgabe von dessen Bestellung zur Zahlung auffordert.

Liegen mehrere der vorgenannten Alternativen vor, kommt der Vertrag in dem Zeitpunkt zustande, in dem eine der vorgenannten Alternativen zuerst eintritt. Nimmt der Lizenzgeber das Angebot des Lizenznehmers innerhalb vorgenannter Frist nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebots mit der Folge, dass der Lizenznehmer nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden ist.

2.4 Die Frist zur Annahme des Angebots beginnt am Tag nach der Absendung des Angebots durch den Lizenznehmern zu laufen und endet mit dem Ablauf des fünften Tages, welcher auf die Absendung des Angebots folgt.

2.5 Bei der Abgabe eines Angebots über das Online-Bestellformular des Lizenzgebers wird der Vertragstext vom Lizenzgeber gespeichert und dem Lizenznehmern nach Absendung seiner Bestellung nebst den vorliegenden AGB in Textform (z. B. E-Mail, Fax oder Brief) zugeschickt

2.6 Vor verbindlicher Abgabe der Bestellung über das Online-Bestellformular kann der Lizenznehmer seine Eingaben laufend über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigieren. Darüber hinaus werden alle Eingaben vor der verbindlichen Abgabe der Bestellung noch einmal in einem Bestätigungsfenster angezeigt und können auch dort mittels der üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigiert werden.

2.7 Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.

2.8 Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom Lizenzgeber versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Lizenzgeber oder von diesem mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten E-Mails zugestellt werden können.

3. Widerrufsrecht

Verbrauchern steht grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu. 

Widerrufsrecht

Du hast das Recht, binnen sieben Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt sieben Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Dein Widerrufsrecht auszuüben, musst Du uns (Haas Link Tischer GbR, Fährstr.35, 21107 Hamburg, E-Mail: info@nomadweek.de) mittels einer eindeutigen Erklärung via E-Mail über Deinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Du kannst dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Du die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendest.

Folgen des Widerrufs

Wenn Du diesen Vertrag widerrufst, haben wir Dir alle Zahlungen, die wir von Dir erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Deinen Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Du bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hast, es sei denn, mit Dir wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Dir wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Das beizufügende Muster-Widerrufsformular lautet:

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Du den Vertrag widerrufen willst, dann fülle bitte dieses Formular aus und sende es an uns zurück.)

- An
Haas Link Tischer GbR
Fährstr. 35
21107 Hamburg

E-Mail: info@nomadweek.de

– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

– Bestellt am (*)/erhalten am (*)

– Name des/der Verbraucher(s)

– Anschrift des/der Verbraucher(s)

– Glaubhafter und überzeugender Grund für den Widerruf

– Datum

4. Vergütung

4.1 Für die Rechtseinräumung an den jeweiligen Inhalten erhält der Lizenzgeber eine Pauschallizenzgebühr, deren Höhe sich aus der jeweiligen Artikelbeschreibung ergibt.

4.2 Die vom Lizenzgeber angegebenen Preise sind Gesamtpreise. Umsatzsteuer wird nicht ausgewiesen, da der Lizenzgeber Kleinunternehmer im Sinne des § 19 Abs. 1 UStG ist.

4.3 Dem Lizenznehmer stehen verschiedene Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung, die auf TEachable angegeben werden.

4.4 Bei Auswahl der Zahlungsart "PayPal" erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full.

5. Überlassung der Inhalte

Die Überlassung der Inhalte erfolgt ausschließlich in Form eines Zugang der Online Kurse des Lizenzgebers.

6. Einräumung von Nutzungsrechten

6.1 Sofern es sich aus der Inhaltsbeschreibung auf der Webseite des Lizenzgebers oder bei Teachable nichts anderes ergibt, räumt der Lizenzgeber dem Lizenznehmer an den überlassenen Inhalten das nicht ausschließliche, örtlich und zeitlich unbeschränkte Recht ein, die überlassenen Inhalte ausschließlich zu privaten Zwecken zu nutzen.

6.2 Eine Weitergabe der Inhalte an Dritte oder die Erstellung von Kopien für Dritte außerhalb des Rahmens dieser AGB ist nicht gestattet, soweit nicht der Lizenzgeber einer Übertragung der vertragsgegenständlichen Lizenz an den Dritten zugestimmt hat.

6.3 Die Rechtseinräumung wird erst wirksam, wenn der Lizenznehmer die vertraglich geschuldete Vergütung vollständig geleistet hat. Der Lizenzgeber kann eine Benutzung der vertragsgegenständlichen Inhalte auch schon vor diesem Zeitpunkt vorläufig erlauben. Ein Übergang der Rechte findet durch eine solche vorläufige Erlaubnis nicht statt.

7. Mängelhaftung

Es gilt die gesetzliche Mängelhaftung.

8. Anwendbares Recht

Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

9. Alternative Streitbeilegung

9.1 Die EU-Kommission stellt im Internet unter folgendem Link eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit: https://ec.europa.eu/consumers/odr

Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kauf- oder Dienstleistungsverträgen, an denen ein Verbraucher beteiligt ist.

9.2 Der Verkäufer ist zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder verpflichtet noch bereit.