Die neue Nomadweek #5 - Ein Baby lernt laufen

Lass uns mal drei Jahre zurückgehen. Olli, Daniel und Laura sind ganz normale junge Menschen, die davon träumen, ein freies und selbstbestimmtes Leben zu führen. Was frei ganz genau für sie bedeutet ist damals noch nicht ganz klar. Was sie aber ganz sicher wissen: Frei sein bedeutet die Möglichkeit zu haben, überall zu arbeiten. Ortsunabhängig und fernab von konventionellen und verstaubten Arbeitsmodellen.

Wie Olli, Daniel und Laura sich trafen & der Ursprung der Nomadweek

Wie kommen junge, neugierige und wissensdurstige angehende digitale Nomaden miteinander in Kontakt? Natürlich online. In einer Facebook Gruppe tauschten wir drei uns intensiv aus und befanden uns nach einer Zeit für ein potenziell gutes Team. Voller Energie trafen wir uns in Essen. Laura hatte damals noch eine Wohnung. Und diese wurde nicht nur zum Austausch, sondern auch zum Pläne schmieden für ein ganzes Wochenende von uns belagert.

Das Ergebnis? Ein Haufen sinnvoll beschriebener A3 Zettel, mit denen die Wände neu tapeziert wurden. Und der Name für die Woche, die es anderen Menschen einfacher machen sollte, sich zu vernetzen. Wir wollten einfach, dass motivierte Menschen mit dem Drang nach Freiheit sich so richtig austauschen können, sich nicht alleine fühlen und wertvollen Input bekommen. Der Plan stand also: Nomadweek, wir kommen!

Nun, 3 Jahre später befinden wir uns im ständigen Verbesserungsprozess unseres Babys, der Nomadweek. Mit Hilfe des wertvollen Feedback unserer Teilnehmer hören wir niemals auf, an der Nomadweek zu basteln und sie noch besser und wertvoller zu gestalten. Jetzt, nach der 4. ausverkauften Nomadweek ist es Zeit, wirklich alle Verbesserungsideen und das so gut durchdachte Feedback umzusetzen.

NWFB_Blau (1).png

Was ist neu bei der 5. Nomadweek?

Ein wichtiger Faktor, der schon bei den ersten vier Nomadweeks immer wieder zur Sprache kam war der Zeitrahmen. Viele Teilnehmer wünschten sich einfach mehr Zeit. Mehr Zeit um das erlangte Wissen aufzusaugen, mehr Zeit um den ganzen neuen Input zu verarbeiten, mehr Zeit zum persönlichen Austausch. Wie viele junge Unternehmer hatten wir natürlich auch etwas Angst davor, größere Veränderungen umzusetzen. Denn die Nomadweek ist ein tolles Projekt und dass sie bisher immer ausverkauft war zeigt uns, dass sie nützlich ist und für viele Menschen funktioniert und einen Mehrwert bietet - so wie sie jetzt ist. Doch auch wir haben in den letzten Jahren gelernt, dass Veränderungen notwendig sind, um nach vorne zu kommen. Stillstand ist Rückschritt.

Das immer wiederkehrende Feedback und unser immer größeres Vertrauen in die Nomadweek und unser Wissen erlauben es uns aber jetzt einen Schritt weiter zu gehen. Die 5. Nomadweek wird also die erste Nomadweek sein, die 7 volle Workshop Tage beinhalten wird. Den An- und Abreisetag haben wir da nicht mit einberechnet. Statt den bisher 5 Workshop Tagen können wir allen Teilnehmern nun noch mehr Zeit, Austausch und Raum bieten. Raum für eigene Ideen, Projekte und Inspiration.

NW_7 (1 von 1).jpg

Vom 04. -12.05.2018 werden wir nun zum ersten Mal von Samstag bis Sonntag in unseren genialen Surfvillen in Portugal zusammen leben, lachen und arbeiten. Ein wichtiger Punkt, der nicht nur für Ortsunabhängige wichtig ist, sondern für wirklich jeden Menschen Gold wert ist, ist der Austausch. Sich mit Gleichgesinnten auszutauschen war neben den Workshops und dem Know How immer der wichtigste Aspekt für unsere Teilnehmer. Dafür wollen wir nun auch mehr Raum schaffen. Das heißt nicht, dass es weniger Workshops geben wird. Ganz im Gegenteil. Die Workshops werden einfach noch knackiger, wir werden noch mehr interaktiv mit den Teilnehmer und ihren Projekten arbeiten. Es wird viel Zeit geben, um sich mit anderen Teilnehmern und den Coaches auszutauschen.

Zudem gibt es auch die Möglichkeit, die Freizeit noch individueller zu gestalten. Wer mit der Gruppe surfen gehen möchte, der schmeißt sich in die Wellen. Wer lieber noch tiefer in ein Blog Business einsteigen möchte, der schnappt sich die Coaches und macht sich an die Arbeit. Wenn eine Wasserratte die Sonnenstrahlen Portugals genießen möchte, dann springt sie in den Pool. Für all diese Dinge haben wir nun die Slots im Timetable noch besser integriert. Ein perfekter Mix von Freiraum und strukturiertem Input.

NW_1 (1 von 1).jpg

Was sich niemals ändern wird!  

Wir werden niemals aufhören, all unser Wissen mit den Teilnehmern zu teilen. Olli wird im Bereich Freelancing von seinen spannenden Erfahrungen mit Projektarbeit und Kunden erzählen, Daniel wird aus dem Nähkästchen seiner erfolgreichen Blogger Karriere plaudern. Laura fährt mit Ihrem ganzen fundierten Wissen zum Thema Mindset auf. Alles wird geteilt, denn so läuft das in einer Familie, oder? :-)

Ganz genauso hält es sich natürlich auch mit unseren grandiosen Gastcoaches. Echte Geschichten, wertvolle Erfahrungen und pure Inspiration.

Wir freuen uns schon jetzt wahnsinnig auf die 5. Nomadweek vom 04. - 12. Mai 2019. Wenn du dabei sein möchtest, dann sicher dir doch einfach direkt dein Ticket. Wir freuen uns auf Dich!