Es stellt sich vor: Peer Wandinger von Selbstständig im Netz

cut_Peer.jpg

Hallo, mein Name ist Peer und ich blogge seit mehr als 10 Jahren über die Selbstständigkeit im Netz. Zudem bin ich Affiliate und Nischenwebsite-Betreiber und verdiene damit einen großen Teil meines Lebensunterhalts.

Als ich Ende 2005 erfuhr, dass mein damaliger Arbeitgeber aufgekauft wurde und im Zuge dessen mehr als die Hälfte der Belegschaft entlassen werden soll, war das natürlich keine gute Nachricht. Ich sah mich nach einem neuen Job um, aber die einzige Möglichkeit wäre die Arbeit in einer Webdesign-Agentur gewesen. Da ich aber eine kleine Tochter und zudem keine Lust auf Arbeitszeiten bis in die Nacht hatte, lehnte ich ab und ergriff die Chance mich selbstständig zu machen.

Es war natürlich naheliegend mich als Webdesigner selbstständig zu machen, denn genau das war das, was ich in den letzten Jahren gemacht habe. Nur dass ich jetzt eben nicht mehr die Websites und Shops einer Firma aufbauen und betreuen würde, sondern von vielen Kunden.

Es war kein einfacher Start und erst nach und nach fand ich neue Kunden, aber es hat mir viel Spaß gemacht. Und ich habe ich habe in einer Woche so viel neues gelernt, wie vorher in einem Monat. Es war eine aufregende und stressige Zeit, in der ich aber sehr viel über das Online-Business gelernt habe.

Da ich immer schon gern geschrieben habe und zudem eine Plattform brauchte, auf der ich Dinge ausprobieren konnte, die ich dann ggf. bei Kundenwebsites nutze, habe ich 2007 meinen Blog selbstaendig-im-netz.de ins Leben gerufen. Da ich damals keine wirklich Freizeit hatte, lag es nah über meine eigene Selbstständigkeit als Webdesigner zu bloggen.

Zu Anfang fiel mir das noch schwer, aber es wurde mit der Zeit immer leichter und machte mir riesigen Spaß. Irgendwann veröffentlichte ich dann jeden Tag mindestens einen Artikel und die Besucherzahlen stiegen. Ich begann sogar Geld mit meinem Blog zu verdienen, was einfach ein tolles Gefühl war. Unabhängig von Kunden oder einem Arbeitgeber Geld zu verdienen, hat mein Leben verändert.

Ich investierte immer mehr Zeit in meine Blogs (es waren weitere hinzugekommen) und fing auch damit an Affiliate-Websites aufzubauen. Da ich aber keine großen Portale umsetzen wollte, fing ich mit Nischenwebsites an. Dabei handelt es sich um kleine Websites zu einem sehr konkreten Thema (meist einem Produkt). Und ich probierte viel aus, testete und scheiterte auch immer wieder mal. Aber ich ließ nicht nach und baute mir nach und nach so gute Einnahmen mit meinen eigenen Blogs und Websites auf, dass ich vor ein paar Jahren mein Webdesign-Business eingestellt habe und mich ausschließlich um meine eigenen Projekte kümmere.

Und da ich so gern schreibe, habe ich mittlerweile ein mehr als 200 Seiten starkes eBook über den Aufbau von Nischenwebsites geschrieben, in dem ich die Leser Schritt für Schritt von der ersten Idee bis zu den ersten Einnahmen leite.

Heute bin ich noch immer dankbar, dass ich damals begonnen habe zu bloggen und vor allem dran geblieben bin, auch wenn es nicht so einfach war und ich in den ersten Monaten damit auch überhaupt kein Geld verdient habe. Heute profitiere ich von der Arbeit, die ich reingesteckt habe und genau das versuche ich meinen Lesern auch immer wieder zu vermitteln.

Der Erfolg im Online-Business ist ein Marathon und kein Sprint. Ausdauer und Durchhaltevermögen sind mindestens genauso wichtig wie Know How und Kreativität.

Mehr über Peer Wandiger erfahrt ihr hier:

Blog: http://www.selbstaendig-im-netz.de
eBook: http://www.selbstaendig-im-netz.de/schritt-fuer-schritt-zur-eigenen-nischenwebsite-und-zu-den-ersten-einnahmen/
Twitter: https://twitter.com/selbstaendig
Facebook: https://www.facebook.com/selbstaendig.im.netz/