Es stellt sich vor: Michael André Ankermüller von Blog Bohéme

Blog+Bohème+©+Tobias+Sagmeister.jpg

„EINE IDEE IST NICHTS OHNE DEN ERSTEN SCHRITT.“

Genau das Gleiche habe ich mir mittlerweile vor etwa fünf Jahren gedacht, als ich endlich damit angefangen habe, meine Träume zu verfolgen anstatt den Erwartungen meines Umfelds zu entsprechen / entsprechen zu wollen. Spätestens ab dem Zeitpunkt, als ich mein Lehramtsstudium abgebrochen habe, glücklicherweise trotzdem meinen Bachelor in Germanistik, Geschichte und Politik abschloss, wusste ich, dass mir eine große Reise bevorstehen wird. Unzählige Praktika und Gelegenheitsjobs folgten, in Werbeagenturen, bei Zeitungen, beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Außerdem machte ich meinen Master in Kultur- und Medienwissenschaften, Journalistik und Philosophie und arbeitete in dieser Zeit wirklich wie ein Verrückter. Für mein Studium, nebenbei als freier Journalist, verbrachte ich Monate in Bibliotheken um mir alles mögliche an Wissen im Bereich Social Media, Marketing, Weblogs und neuer Medien anzueignen. Während des Studiums, mehr Zufall als geplant, entstand Blog Bohéme im Rahmen einer Seminararbeit.

Was also angefangen hat als Studienprojekt ist heute mein Vollzeitjob, von dem ich leben kann. Natürlich dauerte es Jahre, um dorthin zu kommen. Ehe ich mich als Berater und mit Blog Bohéme in Berlin selbstständig machen konnte, arbeitete ich als Berater für eine Werbe- und Marketingagentur in Österreich. Bis zu dem Zeitpunkt, als ich merkte, dass ich mein Leben selbst in die Hand nehmen möchte, frei und nicht mehr an einen 9 to 5 (besser 8 Uhr) Tag gebunden sowie möglichst ortsunabhängig sein möchte.

WAS IST ABER EIGENTLICH BLOG BOHÉME?

„Blog Bohéme ist eine persönliche Mischung aus Feuilleton, Lifestyle, Reisen, Pop, Mode und eigener Meinung. Authentisch, kritisch und inspirierend.“ So habe ich das damals definiert, als Blog Bohéme online ging. Ich schreibe über Dinge, die ich inspirierend finde, spannende Persönlichkeiten, Mode, Reisen, Food, Persönliches, Musik und Kunst. Blog Bohéme bringt mich mit Menschen zusammen, denen ich vermutlich sonst nie begegnet wäre und an Orte, an die ich nie gereist wäre. Getreu dem Motto: Let it flow. Und immer mit einem journalistischen Anspruch. Ich bin selbst oft gespannt, wohin mich meine Reise noch bringen wird. Mein Ziel: Menschen dabei helfen, ihre Träume zu verwirklichen und ein möglichst ortsunabhängiges Business aufzubauen, durch Blog Bohéme unterhalten und inspirieren sowie an fremde Orte entführen. Und zu zeigen, dass alles möglich ist, wenn man konsequent seine Ziele verfolgt. Auch wenn man manchmal einige Hürden und Umwege nehmen muss. Und neben einer Portion Glück und Durchhaltevermögen auch immer etwas Spielraum für Zufälle und Unerwartetem lassen sollte. Es lohnt sich. Garantiert sogar.


Mehr über Michael André Ankermüller und Blog Bohème findest du hier:
www.blogboheme.de
www.instagram.com/blogboheme
www.facebook.com/blogboheme
www.twitter.com/blog_boheme