Onlinebusiness trotz Vollzeitjob - 7 hilfreiche Schritte zu mehr Selbstbestimmung

“ICH HABE SO WENIG ZEIT, ICH KANN MEINEN HOBBIES NICHT NACHGEHEN. UND DIE ZEIT MIT DER FAMILIE UND FREUNDEN KOMMT AUCH ZU KURZ.”

Ich höre meine Kollegen immer jammern. Das ist so eine typisch deutsche Mentalität. Egal ob in der Kantine oder im Raucherraum. Das Problem - sie wissen nicht, wie man seine Zeit trotz Beruf produktiv einsetzt. Sie vertrödeln Ihre Zeit mit unwichtigen Dingen wie Fernsehen, auf Facebook oder reden sich ein, nach der Arbeit zu müde und kaputt zu sein.

Ich zeige Dir in diesem Beitrag, wie du es schaffst, dich trotz 9 to 5 zu motivieren und mit deiner Idee durchzustarten.

In den Zeiten der schönen neuen Internetwelt, wo du täglich mit Online Kursen, digitalen Nomaden und jeder Menge Business Ideen bombardiert wirst, ist es schwer für dich als Berufstätigen, den Fokus zu behalten und das richtige Mindset zu finden. Ich kenne das von mir.

Ich bin in unzähligen Nomaden und Online Business Gruppen bei Facebook und manchmal frustriert es mich zu sehen, was manche Leute in kurzer Zeit auf die Beine stellen. Für einen Fulltime Jobber wird es definitiv etwas länger dauern, ein erfolgreiches Online Business zu implementieren, als für einen Studenten oder einen Freelancer. Oder jemand, der nicht so ein „Schisser“ ist wie wir und gleich in die Vollen geht, seinen Job kündigt und 24/7 an seinem Business feilt.

1. GEHE RICHTIG MIT DEINER ANGST UM

Angst ist ein gutes Stichwort. Das ist der Grund warum wir noch unseren Beruf ausüben, obwohl wir vielleicht schon einige Ideen für ein Business haben. Angst ist aber auch wichtig, denn sie schützt Dich davor, unüberlegt an ein solches Thema ranzugehen, zu scheitern und dann voreilig entnervt das Handtuch zu werfen.

Bei vielen Online- oder Motivations-Kursen, die ich in letzter Zeit sehe, fühle ich mich unwohl. Ich bin nicht dieser Typ “Superman Entrepreneur”, der es schafft in paar Stunden ein E-Book zu schreiben oder gleich einen ganzen Kurs rauszuhauen. Dort werden oft Dinge vermittelt, die subjektiv für den Kursmacher zutreffen mögen - weil er es kann - aber mir wird dort oftmals zu wenig auf die verschiedenen Mentalitäten eingegangen.

Nicht jeder ist dafür geschaffen, bei Youtube täglich Videos zu vloggen oder aufgrund von fehlendem Vitamin B die großen Macher der Szene auf seiner Seite zu wissen.

Musst du auch nicht. Es geht auch mit einer Portion Eigenmotivation und dem Willen, sich etwas Eigenes aufzubauen. Mit den Eigenschaften, die du einbringst. Ob du nun eher introvertiert bist, lieber schreibst oder als virtuelle Assistenz arbeitest oder eher der Typ bist, der den ganzen Tag mit der Kamera durch den Kiez läuft, um seinen Youtube Kanal zu pushen.

2. FINDE EINE NISCHE, DIE ZU DIR PASST

Wichtig für den Aufbau eines erfolgreichen Online Business ist es seine Nische zu finden. Jeder Mensch hat eine Leidenschaft oder eine Fähigkeit die er besser beherrscht als andere. Ich bin immer traurig, wenn ich Menschen mit Lethargie begegne, die meinen, nichts anderes zu können, als abends mit einer Tüte Chips vor dem Fernseher zu versauern. JEDER kann irgendwas!

Du bist ein passionierter Mountain Bike Fahrer? Super! Wie wäre es dann mit einem Blog über deine Abenteuer mit dem Bike? Schreibe in einem E-Book über deine Lieblingsstrecken und gebe Einsteigern wertvolle Tipps. Später kannst du bei entsprechender Anhängerschaft Mountainbike Reisen oder einen Shop anbieten.

3. ABLENKUNG DURCH AUSSEN UND WIE DU ES SCHAFFST, DICH ZU FOKUSSIERE

Ein wichtiger Punkt ist das Thema Ablenkung. Wir Menschen lassen uns gerade in der heutigen Zeit zu oft ablenken und legen unseren Fokus nicht auf Dinge die uns betreffen und uns gut tun. Immer wieder ertappe ich mich dabei, mehr Zeit als nötig bei Facebook oder generell im Internet zu verbringen. Ich ärgere mich über mich selbst, dass ich meine Zeit nicht für meinen Blog verwendet habe. Darunter leidet die Motivation enorm. Social Media Blocker, die Zeitkiller wie Facebook und Instagram blockieren, können Dir dabei helfen, dieses leidige Thema in den Griff zu kriegen.

Mache Dir eine Liste mit deinen Aktivitäten, um festzustellen wieviel Zeit du wirklich verschwendest. Liste auf, was du genau machst und wie lange es dauert. Gebe Dir eine Zeitschiene von einer Woche und ziehe hinterher ein Resümee.

Du wirst erstaunt feststellen, das es noch viel Optimierungsbedarf gibt und Du mehr Zeit hast, als du vorher je für möglich gehalten hast. Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu viel Zeit, die wir nicht nutzen. Das solltest du Dir immer wieder vor Augen führen.

Noch ein Tipp: Schmeiß deinen Fernseher endlich raus! Die Flimmerkiste gehört zu den größten Zeitfressern überhaupt.

4. ZIELE, DISZIPLIN UND REGELN SIND WICHTIG

Gerade Berufstätige, die Bock haben nebenbei ein Online Business aufzubauen, um irgendwann davon leben zu können, benötigen Disziplin. Ein Beispiel: Du arbeitest von 8 - 17 Uhr? Dann hast du abends noch mindestens 2 Stunden, in denen du etwas für deinen Traum investieren kannst. Lege Dir 3 Tage in der Woche fest, wo du diese 2 Stunden fest in deinen Alltag integrierst und lasse dich auf keinen Fall davon abbringen.

Du bist für Dich und dein Ziel selbst verantwortlich. Also Pobacken zusammenkneifen und den Freunden auch mal absagen, weil du eben noch einen richtig guten Artikel zu Ende schreiben willst.

Setze Dir Ziele und entwerfe einen Zeitplan im Rahmen deiner Möglichkeiten. Sei realistisch, aber ehrgeizig. 

5. ERZÄHLE JEMANDEN VON DEINEN PLÄNEN

Dieser Punkt dient zur Eigenmotivation. Warum? Wenn du jemanden aus deinem Umfeld - Familie oder guten Freunden - erzählst, was du machen möchtest entsteht automatisch eine gewisse Erwartungshaltung. Klar, in erster Linie ist es dein Leben und deine Verantwortung, doch so ein kleiner Push von außen wird dich in schweren Zeiten - und die werden kommen - dazu treiben, weiter zu machen und deinem Ziel Stück für Stück näher zu kommen.

felix-russell-saw-113844-unsplash.jpg

6. LERNE & EIGNE DIR WISSEN AN

Du hast lange studiert und hast einen Beruf? Jo, vielen Menschen reicht das. Du bist jedoch hier, weil du mit dem Ist-Zustand nicht zufrieden bist und etwas verändern willst. Also heißt es wieder zurück auf die Schulbank und ordentlich pauken.

Viele erfolgreiche Entrepreneure haben vorher keinen blassen Schimmer in dem Feld gehabt, in dem sie heute erfolgreich sind. Sie haben jedoch die Motivation und den Willen gehabt, dies alles von der Pike auf zu erlernen.

Ich z.B. hatte vorher keinen Plan, wie Wordpress funktioniert. Aber ich hatte Bock zu starten und wollte wissen wie es geht. Heute kann ich von mir behaupten, dass ich eine Webseite mit Wordpress an einem Tag aus dem Boden stampfen kann. Das Internet ist ein gigantisches Sammelbecken für Wissen aller Art. In zahlreichen Videos und Blogs findest du alles, was du benötigst. Du musst nur bereit sein, Zeit  & Drive für dein Selbststudium zu investieren und neugierig zu sein.

Ein guter Tipp für das Selbststudium ist ist auch die 5-Stunden Regel, die viele erfolgreiche Menschen von Barack Obama bis Bill Gates in ihren Alltag integrieren. Und eins ist sicher: Die haben sicher genauso wenig Zeit wie du.

7. SEI HARTNÄCKIG & LASS DICH VON RÜCKSCHLÄGEN NICHT UNTERKRIEGEN

Ich arbeite noch Vollzeit. Ich habe einen erfolgreichen Blog, der aber immer noch nicht so viel abwirft, um meinen Lebensunterhalt komplett zu finanzieren. Sowas braucht Zeit und eine Menge Durchhaltevermögen. Es gibt nicht die eine Formel, um sofort so viel Geld im Internet zu verdienen, dass man gleich morgen seinem Chef die Kündigung vor den Latz knallen kann.

Du brauchst einen langen Atem und Vertrauen in Dich selbst. Am Anfang heißt es Klinken putzen, Beziehungen aufbauen und an seine Idee zu glauben. Ein Beispiel: Ingvar Kamprad, der Gründer von IKEA, ist jahrelang mit seinem kleinen Leiterwagen durch Älmhult, einem kleinen Ort in Schweden, gefahren und hat Streichhölzer und Topflappen verkauft. Anfangs nicht wirklich lukrativ. Aber er hat immer weitergemacht, weil er eine Vision und den unbedingten Willen hatte, in Zukunft ein Möbelhaus zu besitzen. Was daraus geworden ist, siehst du heutzutage an vielen Autobahnabfahrten.