Unsere Philosophie

Ein Ziel erreicht man nicht, indem man jeden Schritt vorher genau plant. Sondern ein Ziel erreicht man nur, wenn man alle Schritte bis zum Schluss geht. 
Unser Ziel ist es, mit dir zusammen eine Woche lang an deinen Ideen und Plänen zu feilen und gemeinsam den ersten Schritt in dein ortsunabhängiges und selbstbestimmteres Leben zu gehen. Egal ob du noch mitten im Studium oder in einem festen Job steckst oder schon die ersten Schritte als Digitaler Nomade gestartet hast: Fühl dich willkommen, mit uns zusammen an deinen Projekten zu schleifen.

 

Das Nomadweek Team

 
 Laura Placeless Blog

Laura Link

Vor 5 Jahren dachte ich, dass kein Mensch vom Bloggen leben kann. Vor 3 Jahren dachte ich, dass es bloß ein Mythos sei, dass digitale Nomaden ein gutes Einkommen erwirtschaften können. Vor 1 Jahr habe ich dann Deutschland verlassen und festgestellt, dass alles möglich ist, wenn du es möglich machst.
Ich habe meinen eigenen Weg gefunden, ganz ohne ihn zu suchen. Ich bin Weltreisende und erkunde dabei nicht nur Kulturen und Länder, sondern auch meine ganz eigene Welt. Um es auf den Punkt zu bringen: Ich habe meinen Fulltime-Job in Deutschland geschmissen und die ganz große Karriere gegen das Meersalz auf der Haut und den Laptop auf dem Schoß getauscht. Ich bleibe immer so lange an einem Ort, wie dieses Fleckchen, die Menschen und die Kultur mir gut tun und meine Arbeit, die nehme ich mit. Überall hin.
In den Workshops teile ich meine Erfahrungen von über einem Jahr ortsunabhängig Leben und Arbeiten ganz unzensiert. Die Erwartungen anderer können einen verrückt machen, aber auch die eigene Persönlichkeit, Stärken & Schwächen stellen immer wieder Herausforderungen dar. Ich zeige dir auf der Nomadweek, wie ich das Reisen mit meiner Arbeit unter einen Hut bekomme, wie ich gelernt habe, Prioritäten zu setzen, minimalistischer zu leben und trotz Strand, Palmen und Meer meine Projekte zu rocken. Natürlich gibt es auch einen Blick hinter die Kulissen. Ich lasse die Hosen runter und verrate, wie es dazu kam, dass ich Artikel für Hostelworld schreibe und natürlich auch, wie ich an das Interview mit Yahoo gekommen bin. All das und noch mehr über das Bloggen, über Emotionen & Herausforderungen auf Weltreise erfährst du auf meinen Blog Placeless.

 Olli Wolfsmilch Blog

Oliver Haas

Seit 2015 verfolge ich an meinem Traum, überall auf der Welt leben und arbeiten zu können. Die Sommermonate verbringe ich vorzugsweise in meiner Wahlheimatstadt Hamburg. In der kälteren Jahreszeit verschlägt es mich aber regelmässig für mehrere Monate ins Warme. Da arbeite ich dann zum Beispiel an meinen Projekten von Bali, Thailand oder Kalifornien aus. Da ich gerne langsam reise um möglichst viel von Land, Kultur und Leuten mitzubekommen, verbinde ich meinen ortsungebundenen Job als Freelancer auch gerne mal als Teilzeitgärtner in Kalifornien oder Holzfäller in einem Bergdorf in Nepal.

Mein Schwerpunkt in den Workshops wird bei Webgestaltung, Branding, dem Einstieg als Freelancer und Selbstständiger sowie dem Modell des langsamen Reisens liegen. Auf Wolfsmilch teile ich meine Erfahrungen als Freelancer, Selbstständiger und Reisender mit dir.

 Daniel Southtraveler Blog

Daniel Tischer

In wackeligen Kleinbussen kreuz & quer durch Südamerika tingeln - das ist genau mein Ding! Deswegen findest du mich im kalten deutschen Winter auch auf der Südhalbkugel. Meine Leidenschaft über das Reisen in Lateinamerika teile ich auf meinem Reiseblog Southtraveler. Hier inspiriere und motiviere ich Menschen, ihren Rucksack zu packen und sich selbst in das große Abenteuer zu stürzen. Zudem spreche in meinem Podcast mit anderen Reisenden über Ihre Erlebnisse und Reiseerfahrungen.

Neben meinem Blog betreue und schreibe ich die Blogs von verschiedenen Tourveranstaltern. Für Visit.org, einer Non-Profit Reiseagentur aus New York, bin ich zudem als Brand-Ambassador unterwegs und schaue mir einige wohltätige Projekte in Zentral- und Südamerika an. Zur Zeit schreibe ich an meinem ersten Travel-Guide für Chile. Die Nomadweek nimmt natürlich auch einen sehr großen Teil meines Herzens ein und ich freue mich, Menschen beim Verwirklichen ihrer Träume unterstützen zu können. Bei den Workshops liegt mein Fokus auf den Themen Bloggen, SEO, WordPress und Zeitmanangement.

 

Unsere wunderbaren Coaches

bolle_marco.png
nora.png

Nora Müller

Vor einem Jahr packte mich mein Traum und lies mich nicht mehr los…Mein Traum den ich mit 12 Jahren hatte, der in Vergessenheit geriet und tief in mir vergraben wurde: „Wenn ich groß bin mache ich mich selbstständig und sehe die ganze Welt. Niemals will ich nur am Schreibtisch sitzen…“

Letztes Jahr kündigte ich nach sieben Jahren meinen Job bei einer Werbeagentur und machte mich selbstständig. Was simpel klingt, ist in Wahrheit eine Achterbahnfahrt zwischen Höhen und Tiefen. Doch jetzt lebe ich meinen Traum. Meine Leidenschaft zu Marken und deren Geschichten dahinter sowie das Wissen über die richtige Positionierung und Branding habe ich in meine Unternehmensidee gepackt. 

Ich bin Positionierungsmentorin und unterstütze Gründer sowie Einzelunternehmer bei ihrer einzigartigen und authentischen Identität. Mit vielen Impulsen, kreativen Methodiken und einem analytischen Blick erarbeiten sich mein Kunden mit mir ihre Positionierungsstrategie. 

Während und nach der Nomadweek unterstütze ich Dich von Deutschland aus in Form eines Einzelcoachings. Wir sprechen über Deine Positionierungsstrategie und dein Branding. Gerne berichte ich Dir auch von meinem Schritt die Kündigung einzureichen und mich von allen Gewohnten zu lösen. Ich freue mich auf dich. 
„ICH MÖCHTE MUTIGE ENTSCHEIDUNGEN UNTERSTÜTZEN UND GUTEN IDEEN EIN GESICHT GEBEN!“
Mehr über mich findest du unter noramueller.de.

Bolle & Marco

Etwas verrückt und unglaublich spontan. Zwei Weltenbummler, die ihr Herz am rechten Fleck haben und das Haus nur selten ohne Kamera verlassen. Alles was die beiden zum Reisen und zum Leben noch brauchen, passt in zwei kleine Backpacks. Ganz wichtig: Kaffee, Schokolade, aufgeladene Akkus, Speicherkarten und ein Notizblock! Das sind die besten Voraussetzungen für neue abenteuerliche Geschichten. Auf ihrem Reiseblog Komm wir machen das einfach lassen sie ihre Leser an ihrer Reise teilhaben, geben Tipps und Einblicke ins Leben als Weltenbummler. „Komm wir machen das einfach“ ist in den Monaten als Reisende zu ihrem Lebensmotto geworden. Daher lieben sie es auch Menschen zu motivieren, ebenfalls auf ihr Herz zu hören und neue verrückte Dinge auszuprobieren.

 
Maren und Johannes

MEDIA TEAM: Maren & Johannes

Unter dem Motto „Lass mal los“ fiel Ende 2016 unsere Entscheidung, endlich aus dem Quark zu kommen und aus Träumen Pläne werden zu lassen - einfach mal das Leben rocken! So entschieden wir also 2018 zu unserem Jahr zu machen. Mit viel Neugier und Abenteuerlust im Gepäck ziehen wir los, um die Welt zu entdecken. Auf unserem Blog sprechen wir zukünftig nicht nur über das Thema „Losreisen“, sondern auch über das „Loslassen“ an sich. Denn viel zu oft schleppen wir unnötigen Ballast durch unser Leben, welcher uns ausbremst oder gar hindert unsere Träume zu verwirklichen. Derzeit bauen wir einen alten VW-Bus zu unserem neuen Zuhause aus, um im Sommer unsere Reise durch Skandinavien anzutreten, bevor es anschließend in die Welt hinaus geht. Und da wir unterwegs ständig die verrücktesten Sachen erleben, darf unser wichtigstes Reiseutensil - die Kamera - niemals fehlen. Auch während der Nomadweek werden wir immer wieder mit Film und Foto am Start sein, Euch die Woche über auf Eurem Weg begleiten und alles in Bild und Ton festhalten. In der ganzen Zeit stehen wir dir sehr gerne mit unseren Tipps und Erfahrungen zum Thema Reisen und Foto-/ Videografie zur Verfügung. Wir freuen uns schon auf einen spannenden Austausch und hoffen, dich mit unseren Stories ein Stück weit motivieren und inspirieren zu können. Denn Träume sind da, um gelebt zu werden!

emanuel.png

Emanuel Mauthe

Die Berge und meine Leidenschaft für das snowboarden haben mich nach meinem Studium erst mal wieder in meiner alten Heimat am Bodensee stranden lassen. Im Sommer bin ich super gern an der französischen Atlantikküste unterwegs und genieße das einfache Leben zwischen Pinienwäldern und der wilden Atlantikküste. Seit Ende 2016 verbringe ich ein Großteil meiner freien Zeit damit, meine Marke "Mojak" aufzubauen und meinen Traum zu verwirklichen. Dieses Frühjahr werde ich für 3 Monate meine Sachen packen und mich mit meinem Van auf den Weg nach Portugal machen. Schlafzimmer, Wohnzimmer und mobiles Büro an einem Ort. Auf diesem Weg werde ich Arbeiten und Reisen verbinden. Ich bin gespannt und freu mich auf die Nomadweek.

Mein Fokus wird dabei auf dem Thema Markenbildung, E-Commerce und Design liegen. Ebenfalls habe ich durch meine Arbeit als Freelancer das ein oder andere nützliche Tool im Gepäck um dir das Leben als angehender Gründer, Freelancer oder Digitaler-Nomade zu erleichtern. Ich möchte Dir auch auch zeigen, welche Fehler ich bei der Gründung meiner Marke gemacht habe und wie Du dank einer einzigartigen Markenpositionierung Wunschkunden anziehst. 

Mehr über mich und mein Label findest du unter mojak.eu.